Wiko Darknight – leistungsstarkes Smartphone mit toller Optik

Der französische Hersteller Wiko sollte bei seiner Schiene bleiben, denn macht das Unternehmen so weiter, so werden große Unternehmen wie Apple oder auch Samsung neue Konkurrenz bekommen. Die vorigen Modelle schnitten bis auf die Kamera sehr gut ab, bei diesem Modell sieht es nicht anders aus.

Bitte mit Aluminium

Wiko Darknight - leistungsstarkes Smartphone mit toller Optik

Wiko Darknight – leistungsstarkes Smartphone mit toller Optik

Das eine Modell besteht aus Polycarbonat, das andere aus Metall und bei diesem kommt edles Aluminium zum Einsatz. In einem Punkt ist Wiko kreativ, das Material. Mit einer Dicke von 9 mm, zählt das Modell nicht zu den dünnsten allerdings ist dieser Wert völlig in Ordnung. Die Gesamtgröße beläuft sich auf 144 x 74 mm und gleicht somit dem S4.

Der Frontbereich mit dem 5 Zoll großen Display wurde wie so meist sehr schlicht gehalten. Im Ausgeschalteten Zustand bietet nur der Schriftzug eine kleine Farbliche Hervorhebung das war es dann auch schon. Im Gegensatz zu einigen anderen Modellen von Wiko sitzen die Knöpfe am richtigen Platz und haben einen festen Halt im Gehäuse.

Auf der Rückseite befindet sich der Akkudeckel aus Aluminum. Allerdings entpuppt sich die Abnahme des Deckels ein wenig kniffelig. Darunter befindet sich ein austauschbarer Akku sowie der Slot für die SIM-Karte. Optisch macht das Gerät einiges her, vor allem fällt die dunkelblau Schimmernde Rückseite sehr positiv auf.

Das Display bleibt in der Mittelklasse

Das Display hat eine Diagonale von 5 Zoll und bietet eine maximale Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Somit ist HDReady mit an Bord, was aber nicht ausschlaggebend für eine gute Qualität ist.

In der Praxis kann das Display aber nicht mit einem Highend Smartphone mithalten. Trotz HD und einer großen Diagonale wirken die Farben blass und leblos. Wer auf einzelne Details achtet, der wird mit der Qualität vom Display nicht zufrieden sein. Aber dennoch bietet dieses Gerät eine gute Alternative in der Mittelklasse an.

Vernünftige Leistung

Auch dieses Smartphone ist ein kleiner Allrounder. Der Quadcore wurde mit 1,2 GHz getaktet, hinzukommen noch 1 GB Arbeitsspeicher.

Auf dieser Grundlage kann man ordentlich arbeiten. Ob alle Bestseller Spiele auf dem Darknight laufen, ist eine Pfandfrage. Manche Titel werden unterstützt wiederum andere sind nicht kompatibel. Im Bereich Apps gibt es nicht zu bemängeln, alle getesteten Apps laufen ohne weitere Probleme.

Zum Ruckeln kommt es nur, wenn das Smartphone extrem belastet wird. In diesem Punkt ist das eigene Nutzungsverhalten gefragt. Aber dennoch sollte der Punkt nicht negativ angesehen werden, denn immerhin handelt es sich um eine Mittelklasse Smartphone.

Die Kamera weist kleine Verbesserungen auf

Neben den üblichen Funktionen bietet dieses Smartphone eine 8 Megapixel Kamera. Die vorigen Modelle fielen im Bereich der Kamera direkt durch. Bei dieser gibt es einen Hoffnungsschimmer.

Noch immer handelt es sich um keine TOP Kamera, aber dennoch werden bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen vernünftige Ergebnisse erzielt. Perfekt ist die Kamera noch lange nicht, aber welche ist das schon?

Fazit

Für knapp 300 € ist Wiko bei diesem Modell etwas gelungen. Es bietet eine tolle Optik und ordentliche Hardware. Zwar gibt es keinen Punkt, welcher das Smartphone besonders hervorhebt, aber dafür macht es einen guten Dienst.

Das Wiko Darknight jetzt bei Amazon bestellen.

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 3000 - Allnet Flat mit 4 GB Datenvolumen für nur 12,99 €/mtl.