Wiko Barry – der 5-Zoll Gigant für einen unschlagbaren Preis

Eine 4-Zoll Display gehört in der Preisklasse von 140 € zur Premiumausstattung. Das Barry bietet weitaus mehr und erhöht auf 5-Zoll. Das entspricht der Displaygröße vom S4. Bei einem so günstigen Einkaufspreis ist der Reiz groß. Aber wie sieht es bei der restlichen Ausstattung aus? Die Antworten befinden sich im Artikel.

Überraschend gute Verarbeitung

Wiko Barry - der 5-Zoll Gigant für einen unschlagbaren Preis

Wiko Barry – der 5-Zoll Gigant für einen unschlagbaren Preis

Das Smartphone ist relativ günstig und bietet zudem ein Riesendisplay. Daraus schließen wir, dass es irgendwo einen Knackpunkt geben muss. Allerdings wurde nicht an der Optik gespart. Zwar besteht alles aus normalen Kunststoff, aber die Verarbeitung kann sich hinsichtlich des Preises sehen lassen.

Komplett zusammenmontiert (mit Akku) bringt das Barry eine Gesamtgewicht von 155 Gramm auf die Waage. Keine Feder aber im Bereich der Norm. Mit 9,7 mm gehört das Smartphone nicht zu den dünnsten, aber auch dieser Punkt ist völlig in Ordnung. Wo befindet sich nun bei dem 145 x 73 mm Großen Smartphone der Fehler?

Nirgendwo, denn fakt ist, dass bis auf eine kleine Kleinigkeit alles Perfekt ist. Beim festen drücken knackt es hin und wieder mal, dass liegt aber dem Material. Ansonsten wurde das Smartphone sehr gut verarbeitet und einige Hersteller könnten sich an der Qualität einen Happen abschneiden.

Das Megadisplay

An sich ist ein 5-Zoll-Display nichts besonderes. Phablets bieten Diagonale ab 6-Zoll aufwärts. Aber in dieser Preisklasse gibt es kein anderes Smartphone mit einem 5-Zoll-Display. Insgesamt löst dieses mit 480 x 854 Pixel auf.

Das wir kein Display geboten bekommen, welches dem S4 ähnelt sollte klar sein. Durch die geringe Auflösung muss der Nutzer auf HD verzichten. Dennoch fällt der Gesamteindruck überraschend gut aus. Trotz einer geringen Pixeldichte kann man kaum vereinzelte Pixel erkennen. Die Farben sind ebenfalls ein wenig blass, aber all diese Punkte muss man bei einem 140 € Smartphone in Kauf nehmen.

Wenig Arbeitsspeicher aber ein ordentlichen Prozessor

Als Herz dient ein Dualcore mit 1,3 GHz. Dieser ist für ein Einstiegs-Smartphone völlig in Ordnung. Leider fällt der Arbeitsspeicher mit nur 512 MB relativ gering aus, auch wenn es der Preisklasse entspricht.

Ein Performance Kraftpaket darf der Käufer nicht erwarten. Trotz einem flotten Prozessor, sind komplexe Anwendungen tabu. Für Tätigkeiten wie z. B. Mails ablesen, Chatten oder Navigieren reicht das Smartphone aus. Ansonsten kann es zu kleinen Schwächen kommen.

5 Megapixel aber unbrauchbar

Auf der Vorderseite steht eine 1,3 Megapixel Kamera zur Verfügung. Als Hauptkamera werden 5 Megapixel geboten. Allerdings kann diese Kamera nicht überzeugen.

Aufnahmen sind erst dann anschaulich, wenn die Lichtverhältnisse Perfekt sind. Aber auch hier wirken die Farben relativ blass und man kann oft ein hässliches Bildrauschen erkennen.

Fazit

Für Sparfüchse ist das Smartphone eine richtig gute Alternative. Aber wie bei jedem Einstiegsmodell, reicht auch dieses Modell nur für die nötigsten Funktionen aus. Besonders toll ist die Funktion Dual SIM, wodurch zwei SIM-Karten gleichzeitig betrieben werden können.

Das Wiko Barry jetzt erhältlich bei Amazon

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 3000 - Allnet Flat mit 4 GB Datenvolumen für nur 12,99 €/mtl.