Sony Ericsson Jalou: Mehr Lifestyle geht eigentlich nicht

Für völlig neue Töne und Ansichten sorgt seit neustem Sony Ericsson nach der Präsentation ihres brandaktuellen Handy. Das Jalou wird noch in diesem Quartal (4/09) veröffentlicht werden und wird als Lifestyle-Handy und Folder-Handy vom Hersteller vertrieben. Es sieht auf den ersten Blick nicht wie ein gewöhnliches Handy aus. Die Farbe geht von blau zu lila über und die Form ist ebenfalls außergewöhnlich, fast quadratisch wirkt es auf den Nutzer.

Schon bei der Betrachtung der allgemeinen Abmessungen fällt das Jalou aus dem entsprechenden Rahmen. Mit 73 x 45 x 18,2 mm ist es doch recht klein und bewegt sich damit in einer eigenen Nische. Nicht viele Handys können mit solchen Werten auftrumpfen, mal sehen ob sich so auch die passende Technik verarbeiten lässt.

Wer sich ein kleines Gerät anschafft, der darf auch mit einem niedrigen Gewicht rechnen. Dies trifft hier mit nur 84 Gramm völlig zu.

Wenn es vor Weihnachten noch in den Läden erscheinen wird soll es rund 230 Euro kosten, ohne Vertrag versteht sich. Dieser Preis ist für ein recht neues und interessantes Handy in unseren Augen eine super Sache.

Der leistungsstarke Li-Ionen-Akku sorgt für mächtig Power und dies mit Ausdauer. Die maximale Bereitschaftszeit liegt hier bei 350 Stunden und die maximale Sprechzeit liegt bei 420 Minuten. Diese Werte können sie im Vergleich mit der Konkurrenz mehr als sehen lassen.

Doch kommen wir nun zum Hauptteil des Handys, dem Display. Der LCD-TFT-Bildschirm besitzt ein transflektives Display und bringt es mit ihm auf eine maximale Auflösung von 240 x 320 Pixel. Das Display an sich ist mit 2 Zoll relativ klein, was aber bei den vorhin vorgestellten Abmessungen keine Verwunderung sein sollte. Immerhin können sie 262.144 Farben problemlos dargestellt werden. Das Jalou von Sony Ericsson besitzt auch ein kleines Außendisplay mit einer maximalen Auflösung von 128 x 36 Pixel. Es zeigt die wichtigsten Informationen in zwei verschiedenen Farben an.

Für ein Foto zu jeder Zeit ist das Handy natürlich auch zu gebrauchen. Es stehen ihnen gleich zwei Kameras zur Verfügung. Die Hauptkamera schafft eine maximale Auflösung der Fotos in 2048 x 1536 Pixel. Leider lassen sich mit dem Jalou keine kleinen Videos drehen, auch die Unterstützung von Blitz und Autofokus bleibt ihnen verwehrt.

Der interne Speicher bringt es auf eine Kapazität von 100 MB. Dieser Wert ist aber nicht das entgültige Ende ihrer Speicherträume. Sie können ihn leicht und problemlos per Speicherkarte (MicroSD) erweitern.

Für keine Langeweile sorgt unterwegs der MP3-Player, der alle gängigen Formate akzeptiert und das integrierte UKW-Radio ,welches RDS-fähig ist.

Das Jalou kommt in den Farben Onyx Black und Deep Amethyst auf den deutschen Markt.

Zum Schluss geben wir ihnen noch einen Überblick über die mobile Internetfähigkeit des Jalou von Sony Ericsson. Für den Datentransfer stehen ihnen in aller erster Linie GPRS und EDGE zur Verfügung. Hinzu kommt noch HSDPA mit einer Übertragungsrate von 7.2 MBit/s. Es fehlen WLAN, HSCSD und HSUPA. Für die Synchronisation steht ihnen Bluetooth mit einer Reichweite von 10 Metern zur Seite.

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 3000 - Allnet Flat mit 4 GB Datenvolumen für nur 12,99 €/mtl.