Nokia Lumia 925: neues Spitzen Smartphone aus dem Hause Nokia

Für 600 € erhält der Käufer bei diesem Modell ein Windows Phone, was nicht nur schick aussieht, sondern mit genügend Performance dienen kann.

Optik

Wie wir es gewohnt sind, bietet Nokia auch dieses Lumia in verschiedenen Farbkombinationen an. Das Modell ist 189, 00 x 70, 6 x 8,5 mm groß und wiegt insgesamt 139 Gramm. Hinsichtlich des Gewichtes kann Nokia bei diesem Modell kein Leichtgewicht bieten, allerdings ist es mit seiner Tiefe von 8,5 mm sehr schlank ausgefallen.

Statt Polykarbonat besteht der seitliche Rahmen aus Aluminium. Das Smartphone erscheint durch diesen Rahmen sehr robust und hochwertig.

Auf der Rückseite kommt wieder das alte Polykarbonat zum Einsatz. Die Oberfläche wurde beim 925 leicht angeraut und bietet dadurch einen sicheren Halt in der Hand.

Display

Nokia Lumia 925: neues Spitzen Smartphone aus dem Hause Nokia

Nokia Lumia 925: neues Spitzen Smartphone aus dem Hause Nokia

Beim Display kommt OLED zum Einsatz. Es besitzt eine Diagonale von 4,5 Zoll und erreicht somit eine Displayauflösung von 1208 x 768 Pixel. Mit einer Pixeldichte von 334 PPI kommt dieses Modell nicht an die Top Smartphones heran.

Aber man sollte sich nicht an einzelnen Daten Festhalten und das Auge entscheiden lassen. Und dieses sieht ein Helles schön dargestelltes Display, welches sich unter einem Gorilla Glass 2 befindet. Trotz seiner geringen Pixeldichte werden keine einzelnen Pixel sichtbar.

Das Display macht nicht nur bei Tageslicht einen Tollen Eindruck, sondern auch im direkten Sonnenlicht. Andere OLED-Displays schwächeln aufgrund Ihrer mangelnden Helligkeit.. Nicht das Lumia 925. Das Display ist sehr hell und und kann im direkten Sonnenlicht weiterhin abgelesen werden.

Hardware und Leistung

Ein Quadcore mit jeweils 1,5 GHz Taktrate sowie 1024 MB Arbeitsspeicher können nicht mit einem Galaxy S4 mithalten, reichen aber völlig aus, um mit Komplexen Apps Arbeiten zu können.

Nicht nur Anwenderapps profitieren von der starken Leistung, sondern auch Spiele. Komplexe Games laufen flüssig, was das Lumia 925 auch für einzelne Spielefanatiker interessant macht.

Kamera

Bei der Hauptkamera setzt Nokia wieder auf Carl Zeiss. Der Schriftzug liest sich nicht nur auf der Rückseite schön, sondern dahinter befindet sich eine Kamera, die in puncto Bild- und Videoaufnahmen Positiv überzeugen kann.

Die Hauptkamera umfasst insgesamt 8,7 Megapixel. Im Frontbereich des Lumia 925 befindet sich die zweite Kamera mit 1,2 Megapixel. Allerdings ist diese nicht so “Scharf“ wie die Hauptkamera.

Verbesserungswürdig

Trotz seiner Optik, Kamera und Performance gibt es auch einige Punkte, die verbesserungswürdig sind. Zwar sind wir es von Nokia bereits gewohnt, dass der Akku nicht austauschbar ist. Aber warum noch immer vereinzelte Hersteller auf Fest integrierte Akkus setzten, ist unklar. Zumal ein Akku oftmals einen Defekt erleidet und somit zum Austausch direkt an den Hersteller geschickt werden muss.

Ebenfalls gibt es keine Möglichkeit den Speicher durch eine MicroSD zu erweitern. Somit sollte der Nutzer darauf achten, was auf seinem Smartphone gespeichert wird und was weg kann.

Fazit

Intern löst dieses Lumia das Spitzenmodell 920 ab. Aber Top Smartphones wie das Galaxy S4 oder Xperia Z können nicht eingeholt werden. Ganz im Gegenteil, das Lumia 925 befindet sich in der Rangliste weit unter den Top Modellen.

Bilderquelle: ©nokia.de

  • Veröffentlicht in: Nokia

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 3000 - Allnet Flat mit 4 GB Datenvolumen für nur 12,99 €/mtl.