Motorola Moto G – 4 Kern Smartphone für unter 200€

Motorola bietet sein Motorola Moto G unter 200 € an, was in Anbetracht der Ausstattung sehr interessant erscheint. Er besitzt einen Quad-Core-Prozessor mit 4 x 1,2 GHz. Der Prozessor ist zwar kein Highlight, aber in der niedrigen Preiskategorie wurde bislang noch kein Smartphone mit einem Quad-Core vorgestellt/angeboten.

Motorola Moto G ist schlicht und unauffällig

Optisch gewinnt das Smartphone keinen Oscar. Aber man sollte es nicht allzu kritisch sehen, denn immerhin wird kein Highend-Smartphone angekündigt, sondern ein Gerät für die Masse. Das Motorola Moto G ist 11,6 mm dick und 129,9 mm Hoch. Auf der Waage können 143 Gramm abgelesen werden. Insgesamt ist es relativ schwer und dick. Auch optisch gesehen kann das Smartphone nicht als Edel beschrieben werden. Aber dafür wurde es sehr gut verarbeitet.

Motorola bietet zusätzlich noch einige bunte Schalen an, damit ein wenig Farbe ins „Spiel“ kommt.

HDReady inklusive

Motorola Moto G - 4 Kern Smartphone für unter 200€

Motorola Moto G – 4 Kern Smartphone für unter 200€

Die Diagonale vom Display beträgt 4,5 Zoll und es wird mit 1280 x 720 Pixel aufgelöst. An sich hört sich alles sehr gut an, aber ein Punkt sorgt für erstaunen. Die Pixeldichte liegt bei 326 PPI, was in dieser Preisklasse ein Highlight ist.

Auch nach dem Einschalten kann das Smartphone getrost in der Hand festgehalten werden. Statt eine herbe Enttäuschung geht es Positiv weiter. Das Display ist HDReady und verhält sich auch so. Bilder und Videos wirken sehr hochwertig.

Im Außeneinsatz kann es zwar durch die Sonne zu Problemen kommen, aber man kann dank dem hellen Display noch immer alles ablesen.

160 €? 4-Kerner?

Einige Shopbetreiber werden sich am Moto G erfreuen. Denn viele Kunden werden sicherlich Fragen, ob der Preis auch stimmen kann. Bislang gibt es in der Preiskategorie von 160 € – 200 € keinen Quad-Core. Aber nur „Bislang“, denn jetzt bietet Motorola ein Smartphone mit 4 Kernen an. Diese erreichen 1.2 GHz pro Kern. Nicht zu vergessen gibt es noch einen Arbeitsspeicher von 1 GB.

Es gibt schnellere Geräte als das Moto G, aber man muss Motorola loben. Denn, das Smartphone bleibt, auch bei einer hohen Belastung standhaft, sprich es kommt zu keinen Denkpausen.

Schnappschüsse sind okay, aber im Urlaub sollte man an die Kamera denken

Wie alle anderen Smartphones wird auch hier jeweils eine Front- und Hauptkamera geboten. Wobei die Frontkamera kein Brüller ist und qualitativ einer VGA Webcam entspricht.

Die Hauptkamera kommt auf 5 Megapixel. Damit überhaupt Aufnahmen im Dunkeln oder bei schlechter Witterung möglich werden, gibt es einen LED-Blitz. Aber wie üblich kann nicht alles Perfekt sein und schon gar nicht bei einem so günstigen Preis.

Den Aufnahmen fehlt es an Farbe und Kontrast. Hochwertige Bilder, die man sich später mal einrahmen lassen will, sollten mit einer normalen Digitalkamera aufgenommen werden. Hierfür ist die Hauptkamera schlichtweg zu schwach.

Sensationeller Eindruck

Beim runterlesen der Daten denke die meisten an ihr S4 und schmunzeln über die Leistung. Aber ein S4 oder vergleichbares Gerät ist sichtlich teurer und da muss es einfach mehr sein. Das Moto G wirkt nicht Edel, wurde aber sehr gut verarbeitet und scheint sehr robust zu sein. Die restliche Ausstattung ist einfach sensationell, wenn man bedenkt, dass dieses Modell nur „läppige“ 160 € kosten soll.

Jetzt vorbestellen: Motorola Moto G bei Amazon

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 3000 - Allnet Flat mit 4 GB Datenvolumen für nur 12,99 €/mtl.