Marktanteile Handybetriebssystem: Android steigt, iOS landet im Keller

Die folgende Statistik bezieht sich auf den Zeitraum Dezember 2011 bis zum Juni 2013. Vertreten sind die Betriebssysteme Android, iOS (Apple), WindowsPhone, Symbian (Nokia) und RIM Blackberry. Android hebt sich sichtlich hervor, wobei es der Konkurrent iOS nur zeitweiße knapp über die 20-%-Marke schafft.

Der Kampf zwischen iOS und Android

Im Dezember 2011 konnte sich Android nur leicht von iOS abdocken. In diesem Zeitraum wurde vermutet das beide Betriebssysteme ein Kopf an Kopf rennen starten, allerdings wurden wir eines besseren belehrt.

Während die Martkeinteile zwischen Dezember 2011 und Juni 2013 bei Android enorm in die Höhe schlugen, stand im Dezember 2011 sowie Januar 2012 iOS unter dem Betriebssystem Symbian von Nokia. Erst im Mai 2012 hat es iOS geschafft, mit Symbian gleichzustehen. Zeitgleich konnte sich Android hervorheben und es über die 40-%-Marke geschafft. Zwischen Mai 2012 und August 2012 gingen die Marktanteile von Symbian  langsam runter und iOS hob sich mit kleinen Schritten ab. Dennoch hält der Erfolg von iOS nicht lange an, denn ab März 2013 geht es bergab. Im Juni 2013 besaß iOS einen Anteil von nur 20 %. Symbien hingegen befindet sich bei der 10-%-Marke.

Marktanteile Handybetriebsystem: Android steigt, iOS landet im KellerFür Android ging es nur steil auf. Im Dezember lag der Marktanteil bei ungefähr 30 % im Juni 2013 hat sich der Wert verdoppelt und Android besitzt 61 % des Marktes.

Zum Schlusslicht gehören WindowsPhone und RIM Blackberry, beide Betriebssysteme konnten sich in der Vergangenheit nicht durchsetzten und befinden sich somit seit Dezember 2011 meist auf dem gleichen Niveau. WindowsPhone muss sich mit einem Marktanteil von knapp 10 % zufriedengeben, dies gilt für den gesamten Zeitraum. RIM Blackberry hingegen befindet sich ganz knapp unter der 10-%-Marke und besitzt dadurch den wenigsten Marktanteil.

Deutlicher Marktführer: Android

Android ist deutlicher Marktführer bei den Betriebssystemen für Smartphone. Rund 50 % trennen Android vom zweitplatzierten iOS.

Die Gründe für die Unterschiede lassen sich mit Leichtigkeit erklären. iOS läuft nur auf dem iPOD, iPhone und Apple TV, der große Konkurrent Android bietet viel mehr. Das Betriebssystem wird heutzutage von fast allen Smartphoneherstellern genutzt und nach Eigenbedarf angepasst. Durch die hohe Auswahl an Smartphones mit diesem Betriebssystem profitiert Android.

Symbian hingegen war nur von einem zeitlichen Erfolg gekrönt. Das Betriebssystem stamm aus dem Hause Nokia und war zu den Zeiten wo es noch keine Smartphones gab eine wahre Alternative. Es besaß viele Ähnlichkeiten mit den heutigen Betriebssystemen. Allerdings wird Symbian nicht mehr weiterentwickelt und kommt nur noch gelegentlich zum Einsatz. Der Handy-Hersteller Nokia ist auf das Betriebssystem WindowsPhone umgestiegen. Allerdings bietet WindowsPhone nicht so viele Apps wie z.B. iOS und Android. Trotz der neuen Version 8.5 werden WindowsPhones noch immer gemieden und stattdessen greifen die Nutzer zu einem Android Smartphone die einer Preisklasse ab 50 € bis 800 € zur Verfügung stehen.

Neben Nokia hat unter anderem HTC einige Windows Smartphones auf den Markt gebracht. Aber auch diese können nicht an den Erfolg von Android anknüpfen. Optisch ist das Betriebssystem WindowsPhone reine Geschmackssache. Technisch bietet es genauso wie iOS nur wenig Möglichkeiten. Für Android existieren nicht nur offizielle Versionen, die immer wieder auf neuste weiterentwickelt werden, sondern auch sogenannte ROMS von Gruppen an Programmierern die Ihre eignen Ideen in das Betriebssystem einbringen.

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 10000 - Allnet Flat mit 10 GB Datenvolumen für nur 19,99 €/mtl.