iPhone 3 GS und iPhone 4 bald ohne Simlock bei der Telekom

Wer bisher ein iPhone 3G oder iPhone 4 mit einem Telekom-Vertrag nutze, musste sich mit einem Simlock-Handy zufrieden geben. Das heißt, dass die Nutzung des Mobiltelefons lediglich mit einer Simkarte von der Deutschen Telekom möglich war. Bis Ende 2010 besaß die Telekom das alleinige Vertriebsrecht von den Apple-Produkten. Nun ist eine Besserung für die Kunden in Sicht – jedoch nur mit Einschränkungen.

Bald geht’s auch ohne Simlock

In naher Zukunft soll die Nutzung jeder Simkarte, egal von welchem Anbieter, für iPhone möglich sein. Ein genauer Termin wurde noch nicht gekannt gegeben. Diese Änderung betreffe jedoch ausschließlich Neukunden. Für bereits abgeschlossene Verträge wird die Neuerung nicht gelten und das iPhone bleibt die festgesetzten zwei Jahre für andere Simkarten gesperrt.

iPhone 3 GS und iPhone 4 bald ohne SImlock bei der Telekom

iPhone 3 GS und iPhone 4 bald ohne SImlock bei der Telekom

Telekom rüstet nach

Seit Ende 2010 sind alle iPhone-Modelle auch bei anderen Anbietern zum haben und die Telekom verlor ihre Monopolstellung. So ist das neuste Mobiltelefon aus dem Haus Apple, das iPhone 4S, bereits ohne Simlock auf dem Markt erhältlich. Die Telekom rüstet nach und kündigt Lockerungen bezüglich des Simlocks an. Diese betreffen lediglich die älteren Modelle. Das iPhone 4S wird es auch in Zukunft bei der Telekom nicht ohne Sperre geben.

  • Veröffentlicht in: Apple

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 3000 - Allnet Flat mit 4 GB Datenvolumen für nur 12,99 €/mtl.