Internet im Fußballstadion – Was ist zu erwarten?

Fußballspiele sind immer wieder ein Highlight und bringen sehr viele Menschen auf engstem Raum zusammen. Vor allem in der aktuellen Zeit besitzt nahezu jeder zweite Mensch ein Smartphone. Der Dienst Statista spricht sogar von 49 Millionen Smartphones in Deutschland. Diese Zahl bezieht sich auf das Jahr 2016 und lässt in diesem Jahr eine noch höhere Verbreitung erwarten.

Was ist die Schwierigkeit für einen guten Empfang?

Bedingt durch eine hohe Anzahl an Menschen in Verbindung mit einem Smartphone, kommen die Masten der Mobilfunkanbieter schnell an die Grenzen. Auch wenn ein Smartphone nicht aktiv genutzt wird, ist es meist doch mit dem Mobilfunkmast verbunden. Meist werden im Hintergrund Dienste aktualisiert, Kalender synchronisiert oder Nachrichten zugestellt. Die Möglichkeiten sind vielfältig und bringen damit auch viele Probleme mit sich.

Kommt es dann noch zu einer aktiven Nutzung des Smartphones, wie z.B. dem Verschicken einer Nachricht mit Bild oder einem kurzen Video aus dem Stadion, um die Stimmung den Freunden außerhalb des Stadions zu zeigen, dann ist ein schlechterer Empfang meist vorprogrammiert.

Wie sorge ich für einen guten Empfang im Stadion?

Für einen guten Empfang im Stadion ist der verwendete Mobilfunkvertrag sehr wichtig. In Verbindung damit sind das verwendete Mobilfunknetz und die eingesetzte Technik entscheidend für ein stabiles mobiles Internet.

Sehr wichtig ist der Einsatz von LTE, um zum einen eine breite Verfügbarkeit zu gewährleisten, aber um auch eine hohe Bandbreite zu Verfügung zu stellen. Wenn Sie keinen LTE Tarif nutzen und sich über schlechten Empfang im Stadion ärgern, dann könnte ein Wechsel in einen neuen LTE Tarif für deutlich besseren Empfang sorgen.

Weiterhin ist die Netzqualität an den Standorten der Stadien wichtig. Unter https://www.sparhandy.de/mobiles-internet/info/bundesliga-stadien/ finden Sie im unteren Teil der Seite eine Übersicht, wie die Qualität in den einzelnen Fußballstadien ist. Aus der Übersicht geht hervor, dass vor allem der Anbieter Telefonica in der Summe am besten abschneidet. Als Tariftipp möchten wir den Anbieter Simply hervorstellen. Dieser nutzt die Infrastruktur von Telefonica und bietet die günstigsten LTE Tarife im Telefonica Netz an.

Auch wenn die Telekom ebenfalls gut abschneidet, sind die Tarife meist deutlich teurer als Tarife von Simply. Vodafone schneidet in dieser Übersicht eher nicht so gut ab und nimmt leider den letzten Platz ein.

Warum LTE so viel besser ist als 3G, HSDPA oder HSPA zeigt der Artikel auf teltarif.de. Dieser untermauert noch einmal die Vorteile der besseren Qualität von LTE.

Gibt es auch WLAN im Stadion?

Um eine hohe Verfügbarkeit im Stadion zu gewährleisten, ist für die Menge an Menschen ein hoher technischer und finanzieller Aufwand nötig. Nicht alle Vereine gehen den Weg und statten das Stadion mit dieser Technik aus, sondern belassen es meist nur bei wenigen Bereichen, die mit WLAN versorgt werden.

Es gibt jedoch Außnahmen und flächendeckend versorgte Bundesliga Stadion, die mit WLAN ausgestattet sind. Vereine wie Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen bieten den Fans einen kostenlosen Zugang an. Im einzelnen gibt es unterschiedliche Bedingungen zur Nutzung und werden ebenfalls bei Sparhandy aufgeschlüsselt.

Fazit

Schlechter Empfang im Stadion muss nicht sein und kann mit den vorgeschlagenen Maßnahmen verbessert werden. Setzt man auf den richtigen Anbieter in Verbindung mit LTE, dann profitiert man von einem deutlich besseren Netzerlebnis.

Auch die Angebote der Vereine für kostenloses WLAN bieten viele Vorteile, weil damit eine schnelle Verbindung ermöglicht wird und die Masten der Mobilfunkanbieter entlastet werden. Kurzum ist das eine sehr schöne Lösung der Vereine, um das Fußballerlebnis noch einmal zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 10000 - Allnet Flat mit 10 GB Datenvolumen für nur 19,99 €/mtl.