HTC One Max – größer und breiter

Der Trend von Phablets lässt nicht locker. Dabei handelt es sich um ganz normale Smartphones, die ein Display besitzen, dass größer als 5 Zoll ist. Neben Samsungs Megareihe und Sonys Xperia Ultra startet auch HTC mit der XXL Variante durch. Aber nicht in allen Bereichen ist ein so großes Smartphone von Vorteil, leider gibt es einige Nachteile.

Weniger Qualität als beim Original

HTC One Max - größer und breiter

HTC One Max – größer und breiter

Der dicke Brocken bringt 217 Gramm auf die Waage und hat die gigantischen Maße 164.5 x 82.5 x 10.29 mm. Zwar wird extrem viel Fläche geboten, aber wie erwähnt gibt es einige Nachteile, welche bei einigen gegen einen Kauf sprechen werden.

Aber zu nächst zur Verarbeitung und Optik. Insgesamt ähnelt das Smartphone seinem Original, das One. Die Rückseite besteht weiterhin aus hochwertigem Aluminium. Auch im Frontbereich hat sich bis auf die Größe nichts geändert. Der Unterschied liegt im seitlichen Rahmen, bei diesem Modell wird nur Polycarbonat verwendet, welches das Phablet nicht ganz so edel erscheinen lässt.

Nun ein großer Nachteil, mit dem die meisten Phabtlets zu kämpfen haben. Und zwar ist es unmöglich, das One mit einer Hand zu bedienen. Aufgrund der Größe müssen beide Hände genutzt werden, ganz gleich ob eine große Männerhand oder eine Frauenhand.

Tolle Darstellung und viel Fläche für Bilder und Videos

Das Display misst gigantische 5.9 Zoll Diagonale. Dabei wird eine Gesamtauflösung von 1920 x 1080 Pixel geliefert, wodurch die Voraussetzung für HD erfüllt ist. Bilder und Videos werden in einer super Darstellung geboten. Auch das spielen macht auf dem großen Smartphone eine Menge Spaß. Pixel und ähnliche Unreinheiten sind darauf nicht zu erkennen. Einziger Nachteil ist nach wie vor die zweihändige Bedienung. Dadurch ist der Nutzer leider sehr eingeschränkt.

Flotter Quadcore mit 4 x 1,7 GHz

An der Leistung dürfte es nicht scheitern. Im Innern dieses Giganten arbeitet der Qualcomm Snapdragon 600, pro Kern werden 1,7 GHz geboten. Damit das Gesamtpaket positiv abgerundet werden kann, wurden 2 GB Arbeitsspeicher verbaut.

Dem Alltag hält das Max aufgrund seiner starken Performance stand. Aber nicht nur die üblichen Tätigkeiten wie z. B. Bilder betrachten, Videos anschauen oder im Internet surfen lassen sich sehr gut realisieren, sondern auch das nutzen von komplexen Apps. Insgesamt ist es eine tolle Mischung. Ein großes Smartphone mit ordentlicher Leistung.

Nicht die beste Kamera

Weniger spektakulär fällt die Ausbeute im Bereich Kamera aus. Wie gewohnt wurden zwei Kameras verbaut. Jeweils eine Front- und Hauptkamera. Die Hauptkamera bietet eine Auflösung von 4 Megapixel, was maximal 2272 x 1704 Pixel entspricht.

Es spricht nichts gegen kleine Aufnahmen, aber man sollte nicht zu viel erwarten. Die Ausgaben werden einer 4 Megapixel Kamera gerecht. Qualitativ bietet der Smartphone-Markt weitaus bessere Alternativen. Bei Nachtaufnahmen kommt es zum vermehrten Bildrauschen.

Fazit

Die Auswahl an Phablets ist mal wieder gestiegen. Allerdings ist, dass Max wie auch viele andere Phablets reine Geschmackssache. Bis auf die schwache Kamera bekommt der Käufer einiges für sein Geld geboten. Letztlich spricht nichts gegen einen Kauf vom HTC One Max, man muss sich nur an die Größe gewöhnen.

  • Veröffentlicht in: HTC

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 3000 - Allnet Flat mit 4 GB Datenvolumen für nur 12,99 €/mtl.