HTC M4 oder HTC One Mini, die kleine Schwester von HTC One

Seitdem Samsung begonnen hat von seinen High End Geräten S3 und S4 eine Minivariante auf den Markt zu bringen, ziehen andere Hersteller nach.

Das HTC M4 soll die kleine Schwester vom High End Smartphone HTC One sein.

Die Optik

  •           132,0 x 63,0 x 9,0 mm
  •           122 Gramm
  •           Aluminiumgehäuse

Optisch gibt es keine Unterschiede zum großen Bruder, einzig die Größe, welche mit 132,0 x 63,0 x 9,0 mm deutlich Geringer ausfällt. Die Minivariante besteht aus Aluminium und bringt 122 Gramm auf die Waage.

Aber wie schon erwähnt gibt es nur Größenunterschiede. In Sachen Verarbeitungsqualität und Design ist das M4 mit dem HTC One Identtisch. Das hochwertige Aluminium Gehäuse ist nicht nur optisch sehr ansprechend, sondern auch sehr robust.

Trotz allen wirkt das Gerät keineswegs überhoben, es bleibt auf eine besondere Art und Weise sehr dezent und wirkt zugleich nicht langweilig.

Das Display

  •           4,3 Zoll
  •           342 PPI
  •           1280 x 720 Pixel
  •           Super-LCD
  •           Gorilla Glas
HTC M4 oder HTC One Mini, die kleine Schwester von HTC One

HTC M4 oder HTC One Mini, die kleine Schwester von HTC One

Trotz einer “Minivariante“ muss sich das Display anhand seiner technischen Daten und Übersetzung nicht Verstecken. HTC hat ein Super-LCD Display verbaut, dieses erreicht eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel sowie eine Pixeldichte von 342 PPI.

Das Android Menü wird gestochen scharf wiedergeben. Andere Geräte in dieser Preisklasse haben allen Grund sich zu verstecken. Neben scharfen Icons und Schriften wird eine starke Helligkeit geboten, somit können Sie noch in der direkten Sonne mit Freunden Chatten oder ein kleines Spiel spielen.

Zum Schutz vom Display wird das Gorillaglas geboten. Dadurch ist das Display weniger anfällig auf Kratzer und Macken, die z. B. durch einen Schlüssel verursacht werden.

Hardware und Leistung

  •           Dualcore 1,4 GHz
  •           1 GB Arbeitsspeicher
  •           16 GB Speicherplatz

Bezüglich der Leistung muss der Käufer mit einigen Einschränkungen klarkommen. Statt 4 Kerne wird beim M4 ein Dualcore mit einer Taktrate von 1,4 GHz Geboten. An sich kein Problem, denn ein Smartphone benötigt nur sehr selten einen 4 Kerner. Die 1-GB-Arbeitsspeicher hingegen fallen ein wenig mager aus.

Durch den Prozessor ist das Smartphone in der Lage schnelle Apps flüssig zu wiedergeben. Sollten sich aber im Hintergrund speicherfressende Apps befinden, dann kann es durch den geringen Arbeitsspeicher zu kleinen Denkpausen kommen.

Für Musik, Spiele, Apps und Bilder werden 16 Gbyte Speicherplatz geboten.

Kamera

  •           4,9 Megapixel Hauptkamera
  •           1,2 Megapixel Frontkamera

Das M4 wurde mit 2 Kameras ausgestattet. Die kleine Frontkamera mit 1,2 Megapixel wurde hauptsächlich für Videotelefonate oder Potraits entwickelt, wessen Anspruch an der Qualität sehr niedrig liegt.

Die Hauptkamera hingegen bietet 4,9 Megapixel und besitzt einen LED-Blitz.  Hochprofessionelle Fotos können mit der Kamera nicht geschossen werden. Wer bei seinen Urlaubsbildern auf hohe Qualität setzt, der sollte zu einer herkömmlichen Digitalkamera greifen.

Fazit

Das M4 wird mit einem Preis von knapp 500 € angesetzt. Für eine Minivariante handelt es sich um eine sehr stolze Summe. Bis auf die Verarbeitung und Optik entspricht der Rest einem Mittelklasse Smartphone. Den größten Abstrich müssen die Käufer/Nutzer bei der Kamera machen, die mit 4,9 Megapixel sehr gering ausfällt.

Bilderquelle: ©htc.de

  • Veröffentlicht in: HTC

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 3000 - Allnet Flat mit 4 GB Datenvolumen für nur 12,99 €/mtl.