Handy Internet Flat – Was bei einem Tarif wichtig ist

Die Internetnutzung ist mittlerweile das wichtigste Feature moderner Handys. Sie ist nicht bloß als Erweiterung des ursprünglichen Funktionsumfangs zu verstehen, sondern hat längst begonnen, zum vollständigen Ersatz aller klassischen Dienste zu werden. Ein gutes Beispiel dafür ist die wachsende Zahl von Apps, die das kostenlose Versenden von Nachrichten ermöglichen. Das Buchen von SMS-Paketen wird damit größtenteils überflüssig. Dasselbe gilt auch für die Telefonie: Mit dem Stichwort „Voice over IP“, „VoIP“ in der Kurzform, ist es nur noch eine Frage der besseren Netzabdeckung, bis auch die Telefonie zu großen Teilen über das Internet abgewickelt wird. Der Trend spricht also ganz deutlich gegen die herkömmlichen Netzdienste. Die Bedeutung der Handy Internet Flat folgt im Umkehrschluss umso unmissverständlicher: Wo einst bloß der Preis zählte, ist inzwischen auch die Qualität des Netzes sowie die in der Flatrate enthaltenen Datenvolumen von größter Bedeutung. Ein Blick auf die gegenwärtige Situation Anfang 2012 hilft folglich bei einer ersten Standortbestimmung.

Ein Blick in den digitalen Spiegel: die richtige Flatrate für jedermann

Handy Internet FlatDer Nachfrage entsprechend, stellen mobile Flatrates heutzutage den Kern praktisch aller Tarife dar. Ein wichtiger, aber häufig unterschätzter Wesenszug der meisten Flatrates ist allerdings das sogenannte Datenvolumen. Dieses bestimmt darüber, bis zu welcher Menge der Tarif die maximale Surfgeschwindigkeit freigibt. Eine Überschreitung der festgelegten Grenze führt bis zum Beginn des neuen Abrechnungsmonats nämlich zur Drosselung der Geschwindigkeit, was auf aktuellen High End-Smartphones eine spürbare Beeinträchtigung der Internetnutzung ist.

Bei der Suche nach einem neuen Handyvertrag sollte also zunächst das eigene Benutzerprofil definiert werden, auf dessen Grundlage sich in der Folge das Angebot eingrenzen lässt. So kommen Gelegenheitssurfer in der Regel mit kleinen Tarifen in Regionen von 50 bis 200 MB pro Monat aus, während ambitionierte Anwender erst ab 500 MB wirklich gut bedient sind. Zu beachten ist dabei natürlich immer, dass das verbrauchte Volumen nicht durch heimische W-Lan-Verbindungen beeinträchtigt wird; es kommt also nicht nur auf die Intensität der Nutzung an, sondern auch auf den Ort, was nur ein weiterer Beweis für die Verschmelzung von Internet und Alltagsgewohnheiten ist.

Weitere Optionen: Geschwindigkeit und Laufzeit

Ein weiterer Trend der Neuzeit ist die Abkehr von den altbekannten Zweijahresverträgen. Neben einer immer größeren Zahl von Verträgen über 6, 12 und 18 Monaten sind vor allem monatlich kündbare Tarife stark im Kommen, was natürlich die Flexibilität nur bestärkt. Ähnlich verhält es sich mit der Geschwindigkeit, die sich meistens in Bereichen von maximal 7,2 MBit pro Sekunde aufhält. Durch das Hinzubuchen sogenannter HotSpots, entweder auf Abruf oder gleich per zusätzlicher Flatrate, kann allerdings auch dieser Punkt ganz individuell angepasst werden.

Bildnachweis: © Petair – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 3000 - Allnet Flat mit 4 GB Datenvolumen für nur 12,99 €/mtl.