Firefox Handys – Mozilla goes mobile

Bereits im Vorfeld des Mobile World Congress (MWC) 2013 wurden die ersten Handys, die mit dem Firefox OS von Mozilla laufen, vorgestellt. Mit einem Anschaffungspreis von nur 100 Euro wollen sie den bisherigen Marktführern Google (Android) und Apple (iOS) mittelfristig die Stirn bieten.

Details zu den ersten Firefox Handys

Zu den ersten Handys bzw. Smartphones, die mit dem Firefox OS von Mozilla ausgestattet sind, zählen Modelle der Hersteller Alcatel (z. B. Alcatel One Touch Fire), ZTE (z. B. ZTE Open), LG Electronics und Huawei. Die Markt-Einführung erster Firefox Modelle ist für Sommer dieses Jahres geplant und beschränkt sich (zumindest beim Alcatel One Touch Fire) zunächst auf Polen, wo das Betriebssystem gewissermaßen eine Testphase durchlaufen wird, bevor es in weiteren Ländern Europas erhältlich sein wird. Der Verkaufsstart in den USA ist jedoch erst für das Jahr 2014 geplant.

Firefox Smartphones zum Schnäppchenpreis

Firefox Handys - Mozilla goes mobile

©Thinkstock: Hemera

Was den Endverbrauch unter Garantie hoch erfreuen wird, sind die geringen Anschaffungskosten der Firefox Handys, die gerade einmal für ca. 100 Euro über den Ladentisch gehen sollen. Mozilla will mit den günstigen Einsteiger Modellen insbesondere Nutzer veralteter Handy Modelle ansprechen, die vor haben auf ein Smartphone umzusteigen. Für rund 100 Euro kann man dabei jedoch keine hochwertige Modellausführung und Leistungen erwarten, die an die der Topmodelle grenzen. Für alle, die es darauf aber auch gar nicht anlegen, können Firefox Handys in jedem Fall eine gute Alternative zu Produkten aus höheren Preissegmenten darstellen.

Was das Betriebssystem an Besonderheiten zu bieten hat

Eines der Highlights der Smartphones, die mit Firefox OS laufen, ist eine so genannte kontextsensitive Suchfunktion. Diese präsentiert nach der Eingabe eines Suchbegriffs zum Thema passende Firefox Apps, die Informationen z. T. viel besser für das Smartphone aufbereiten, als dies durch Internet Webseiten möglich ist.

Der Fuchs ist der Messe Star

Auf der diesjährigen Mobile World Congress (MWC) in Barcelona sind die neuen Firefox Smartphones Thema Nr. 1. Schon vor einigen Tagen wurde die Vorabversion des Smartphone Betriebssystems Firefox OS von der Open Source Organisation Mozilla vorgestellt, das weltweit von 18 der größten Mobilfunkanbieter (in Deutschland u. a. von der Telekom) unterstützt wird. Das Betriebssystem ist deshalb so beliebt, da es den Netzbetreibern, im Gegensatz zu Apple und Google, mehr Einfluss-Möglichkeiten bietet, da es so frei wie möglich gestaltet wurde.

Eigene App Stores für Software Entwickler und Mobilfunk Anbieter

Mit dem neuen Firefox OS der Mozilla Foundation sollen Software Entwickler und Mobilfunk Anabieter die Gelegenheit bekommen einen eigenen App Store zu betreiben, da die Firefox Apps quasi überall angeboten werden können. Dies unterscheidet Mozilla grundlegend von Google und Apple, weshalb das Firefox OS zukünftig zu einer lohnenswerten Plattform für Entwickler und Netzbetreiber werden könnte.

Wermutstropfen

Leider bedarf die Technik um das Firefox OS noch einiger Optimierung. Das System ist insgesamt recht langsam und hakelt noch an der einen oder anderen Stelle.

Zu den Firefox Handys, die jüngst auf dem MWC vorgestellt wurden

Das Alcatel One Touch Fire

Die Hauptmerkmale des Alcatel One Touch Fire sind das 3,5 Zoll Display mit einer Auflösung von 320 x 480 Pixeln, der 1 GHz Snapdragon-Prozessor von Qualcomm, der 256 MB RAM Speicher, die mitgelieferte Micro-SD Karte mit Speicherplatz von 2 GB (erweiterbar  bis 32 GB) und die 3,2 Megapixel Kamera. Der Akku weist eine Kapazität von 1.400 mAH auf, Funktionen wie WLAN, Bluetooth (3.0) und GPS sind vorhanden.

Das ZTE Open

Das ZTH Open ist ebenfalls mit  einem 3,5 Zoll Display ausgestattet (Auflösung 320 x 240 Pixel). Beim Prozessor handelt es sich um den Single-Core-Prozessor MSM7225A von Qualcomm, welcher mit 800 MHz getaktet ist. Die Leistung des Akkus beträgt 1.200 mAH. WLAN, Bluetooth 2.1 und A-GPS gehören auch mit zum Paket.

Fazit

Wie sich zeigt, handelt es sich bei den Firefox Smartphones nicht um die Topmodelle, die der Mobilfunkmarkt derzeit zu bieten hat. Das Preis-Leistungsverhältnis scheint jedoch für Smartphone Einsteiger akzeptabel. Wir jedenfalls sind gespannt, wie sich die Geschichte um das Firefox OS weiterschreibt.

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 3000 - Allnet Flat mit 4 GB Datenvolumen für nur 12,99 €/mtl.