Das leistet eine Hotspot Flat und diese Anbieter gibt es!

Einfach ausgedrückt, sind HotSpots, Fun Anlagen auf WLAN Basis mit einer bestimmten Reichweite. Meist liegt diese zwischen 50 und knapp 100 m. Dem Nutzer oder Gast wird von unterwegs aus die Möglichkeit geboten, über WLAN ins Internet zu gehen, ohne das ein Kabel oder Modem benötigt wird.

Kosten –  ja oder nein?

Oft sind die HotSpot Flats der verschiedenen Mobilfunkanbieter kostenpflichtig. Der Kund zahlt einen monatlichen Basisbetrag für die Nutzung. Jedoch gibt’s auch in öffentlichen Kaffee‘s, Einkaufszentren oder Flughäfen kostenlose HotSpot Nutzung. In Bahnhöfen, Hotels und vielen größeren Bars sind die HotSpot Verbindungen bereits Standard.

Was ist möglich?

Befindet sich der Nutzer an solch einem WLAN Stützpunkt, kann er sich kostenlos ins Web einwählen, Surfen und das Internet für zum Arbeiten oder Spielen nutzen. Es gibt kein Zeitlimit, keine Volumenbegrenzung, keine zusätzlich, versteckten Kosten.

Wo gibt’s diese HotSpot Punkte in Deutschland

Das leistet eine Hotspot Flat und diese Anbieter gibt es!Mit ca. 118 000 Tausend Stützpunkten in Deutschland, dazu rund 10 000 mobile Standorte und ca. 46 000 auf der ganzen Welt, ist das HotSpot Netz sehr gut ausgebaut. Findet der Kunde auf Messen, oder Tankstellen, in Autobahnraststätten oder neu auch bei McDonald das HotSpot Zeichen, ist er per Funk einfach und schnell im Internet. Kann Surfen, Chatten, Simsen, Emails senden und empfangen, Dateien hochladen oder auch Videos und Musik hören. Fast so, wie nach Feierabend daheim, per HotSpot eben nur mobil von unterwegs aus. So geht’s: einfach die Stadt eingeben, wo man sich befindet und nach HotSpot Standorten suchen lassen. Alle verfügbaren WLAN Netzwerke werden sofort angezeigt.

HotSpot Anbieter und Kosten

Die Telekom

Bietet verschiedene Alternativen zur HotSpot Nutzung an. Den HotSpot Pass für einen Tag, eine Woche oder einen Monat zum Beispiel. Für 4.95, 19.95 oder 29.95 Euro verwendet der Kunde HotSpot ohne Vertrag, ohne Laufzeit.

Bei o2

Gibt’s die HotSpot Flat für nur 2,99 Euro pro Monat für Privat- sowie Geschäftskunden. Dazu müssen sie sich registrieren bei the cloud, mehr ist nicht nötig.

1&1

1&1 bietet HotSpot mit der mobilen 10 GB Datenflat an. Für 29,99 Euro surft der Kunde mit 14,4 MBit/ s. Für Vielsurfer optimal und preiswert.

Mit ein paar einfachen Klicks funktioniert selbst das iPhone als persönlicher HotSpot für externe Geräte. Bis zu fünf Stück können via Bluetooth oder WiFi untereinander verbunden werden.

Fazit

Ob mit Smartphone, Laptop, Tablet oder PDA, an HotSpot Standorten erhält man problemlos und schnell Zugriff ins Internet. Die öffentliche Nutzung ist für den Kunden immer kostenlos an diesen Standorten. Daheim kann via HotSpot die ganze Familie mit Smartphone oder Notebook surfen, sofern ein Zugangspunkt des Netzbetreibers verfügbar ist. Vorteil vom kostenpflichtigen HotSpot ist einfach, dass man sich weder wegen der Zeit noch wegen der Dauer Gedanken machen muss, sofern man einen Vertrag hat, denn man zahlt einen Basisbetrag pro Monat, egal wie oft HotSpot benutzt wird. Mobil, kostenlos in der Öffentlichkeit genauso, nur dann kostenlos ohne Flatrate Gebühr.

Bildnachweis: © lassedesignen – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 3000 - Allnet Flat mit 4 GB Datenvolumen für nur 12,99 €/mtl.