CyanogenMod – SMS Verschlüsselung möglich

Bei CyanogenMod handelt es sich um freie Entwickler für das Betriebssystem Android. Die Gruppe hat bisher Androidversionen auf den Markt gebracht, die für die gewünschten Smartphones noch gar nicht existieren. Nun möchte die Entwicklergruppe eine Reaktion auf die NSA-Vorfälle zeigen. Versendete SMS Nachrichten sollen in Zukunft verschlüsselt werden.

Nach den Enthüllungen der NSA leben viele in der Angst, dass Ihre persönlichen Daten ausgeschnüffelt werden. Diese Reaktion ist auch in der Smartphonebranche angekommen. CyanogenMod arbeitet an einer Möglichkeit um SMS-Nachrichten so zu verschlüsseln, dass Dritte diese nicht einsehen können. Allerdings ist es schwer, diese Pläne umzusetzen. Denn die Sicherheitsvorkehrungen müssen fest im Betriebssystem verankert werden. Es ist nicht möglich, eine Verschlüsslung über eine separate App zu realisieren.

Verschlüsslung nur mit CyanogenMod möglich

Die Verschlüsslung kann nur dann genutzt werden, wenn sich auf dem Smartphone ein aktuelles CyanogenMod befindet. Der Empfänger der SMS muss allerdings ebenfalls ein Betriebssystem von CyanogenMod auf dem Smartphone haben, ansonsten kann die SMS nicht verschlüsselt werden.

CyanogenMod - SMS Verschlüsselung möglich

CyanogenMod – SMS Verschlüsselung möglich

Für die Entwicklung einer Verschlüsslung haben sich die Entwickler mit dem System Open Whisper zusammengetan. Entwickler im Bereich Computersicherheit sind mit Herstellung von Apps beschäftigt. Durch diese kann der Quellcode eingesehen werden, damit man die Nachrichten und Telefonate auf dem Smartphone sichern kann.

Die Android Versionen von CyanogenMod erhalten eine Integration vom Feature Open Whisper, diese ermöglicht letztlich das verschlüsseln der Nachrichten.

Bekannte Schwachstellen

Grundlegend hört sich alles sehr reizend an. Eine SMS verschicken, die von keiner weiteren Person bis auf den Empfänger eingesehen werden kann. Wäre da nur nicht die eine Schwachstelle.

Mit dem Verschicken einer SMS werden auch Metadaten übermittelt, diese können allerdings nicht verschlüsselt werden.

Vorabversion existiert bereit

In der Vorabversion 10.2 Nightfly existiert bereits diese Verschlüsslung. Sie dient aber lediglich dazu, um das ganze Feature ausgiebig zu testen. Für den privaten Gebrauch ist die Version noch nicht ausgereift. Wenn sich das Feature als funktionsfähig erweist, dann wird dieses in den kommenden CM 11 Versionen verbaut.

CyanogenMod 10.2 wächst

Aktuell befindet sich auf rund 700.000 Endgeräten eine Version von CyanogenMod. Allerdings kann die Nutzerzahl nicht zu 100 % erfasst werden, denn CyanogenMod besitzt eine Funktion die das aufspüren von Geräten unmöglich macht.

 

Schreibe einen Kommentar


Achtung: Klarmobil Alnet Flat mit 5 GB Internet Flat im D1 Netz für nur 16,85 €/mtl.