Archos 45 Helium 4G – LTE 4G Smartphone unter 200 €

Marken wie Archos schmeißen Smartphones auf den Markt, die eine gute Ausstattung besitzen und zudem recht günstig sind. Wären die Geräte perfekt, dann könnten Konzerne wie Samsung, Sony oder auch HTC direkt schließen. Dem ist nicht so, denn Hersteller wie Archos sparen meist an ganz anderen Ecken, was sich auch zum Teil auf den Restwert negativ auswirkt.

Langweilige Optik

Archos 45 Helium 4G - LTE 4G Smartphone unter 200 €

Archos 45 Helium 4G – LTE 4G Smartphone unter 200 €

Dass nun kein Gerät um die Ecke kommt, welches ein Metallgehäuse besitzt und anhand unterschiedlicher LEDs für farbliche Untermalung sorgt, sollte jedem klar sein. Stattdessen haben die Hersteller ein Gehäuse genommen, alles Passenden zugeschnitten und die Technik verbaut. Anders kann ein solches 08/15 Design nicht beschrieben werden.

Das Helium ist 9,7 mm dick und hat eine Gesamtgröße von 134.6 x 66.8 mm. Von den Maßen her bewegt sich dieses Modell in einem gesunden Bereich. Aber wie sieht es mit der Wertigkeit und Verarbeitung aus? Bis auf Kunststoff kann bei einem 200 € günstigen Smartphone nichts Weiteres erwartet werden. So ist es auch bei diesem Modell. Auch wenn das Material ziemlich minderwertig ist, so muss man Archos eines lassen: Das Smartphone wurde sehr gut verarbeitet! Andere Hersteller kämpfen mit knatschen und Knöpfe, die kurz vorm Abfliegen sind, aber die Probleme sind Archos bei diesem Modell fremd.

Mitteklasse Display

4,5 Zoll Diagonale und IPS hören sich ziemlich vernünftig an. Aber eine Auflösung von 480 x 854 Pixel mit einer Dichte von nur 218 PPI hören sich alles andere als berauschend an. Aber wir sollten auch nicht zu viel verlangen, denn immerhin wurde das Gerät nicht als „Durchbruch“ angekündigt.

Alle, denen es egal ist, wie stark die Farben sind oder ob eine 100 %ige pixelfreie Darstellung geboten wird, die können bei diesem Gerät gerne zuschlagen. Leute, die immer das Neuste haben möchten und sich über jede einzelne Farbverfälschung ärgern, die werden mit dem Helium schlichtweg unglücklich sein. An sich macht das Display das, was es soll. Bilder-, Videos oder auch Spiele darstellen. Nur mit dem Unterschied, dass die Qualität nicht die beste ist.

Es wird genügend Leistung geboten

Leistungstechnisch reiht sich das Modell im Mittelfeld ein. Vor ein oder zwei Jahren wäre ein Quadcore mit 1,4 GHz und einem Arbeitsspeicher mit 1 GB eine Sensation gewesen, aber heute reißt es keinen vom Hocker. Aber dennoch hat Archos gut in den Bereich Leistung investiert. Beim alltäglichen Gebrauch kommt es zu keinen Ruckelattacken. Es sei denn man greift zu grafisch komplexen Spielen, dann wird hin und wieder je nach Spieltitel eine kleine Diaeinlage geboten.

Die Kamera, mehr Spielzeug als Funktion

Die 4,9 Megapixel Kamera ist im Grunde nicht zu gebrauchen. Die Beleuchtung eines Raumes oder die Witterung im Freien muss perfekt sein, damit man einigermaßen sehenswerte Aufnahmen hinbekommt. Ansonsten wirken die Aufnahmen sehr „Billig“ und sind alles aber keine perfekte Aufnahme.

Fazit

Bei einem Smartphone deren Preis unter 200 € liegt und ein Quadcore sowie LTE 4G verbaut wurde, sollte jedem Nutzer im Vorhinein klar sein, dass es sich nicht um ein hochqualitatives Smartphone handelt. Das Modell spricht durch seinen günstigen Gesamtpreis besonders Einsteiger an.

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 3000 - Allnet Flat mit 4 GB Datenvolumen für nur 12,99 €/mtl.