Apples iPhone mit geklautem Design von Sony?

Apples iPhone hat bei den Vorstellungen nicht nur im Punkten der Technik völlig überrascht, sondern auch bei der Designentwicklung. Unter Fachkreisen gilt das iPhone als Revolutionär und brachte eine vollkommen neue positive Linie auf den Smartphone Markt. Allerdings gehen einige neue Gerüchte um die Welt. Anscheinend handelt es sich bei den Designs um keine eigene Kreation aus dem Hause Apple. Laut einigen Aussagen wurde das Design vom Hersteller Sony kopiert.

Ausschlaggebend für die Vorwürfe ist das laufende Patenverfahren zwischen Apple und Samsung. Während eines Interviews gab es komplett neue Aussage von seitens Samsungs, dabei drehte es sich nicht mal um das eigene Patenverfahren. Im Laufe dessen Gespräch wurde dem Apple iPhone eine komplett andere Design Richtung angegeben. Apples Designer Shin Nishibori wurde laut Aussagen von Samsung dazu angewiesen, ein Sony ähnliches Design für das Apple iPhone zu erstellen. Nach diesen Aussagen begann, Shin Nishibori einige CAD Anfertigungen zu erstellen. Nicht nur das Design würde der Linie von Sony entsprechen, sondern auch dass Logo von Sony hebt, sich bei diesen Anfertigungen klar hervor.

Kopiertes Sony Design überragender als das eigene von Apple

Am 8. März 2006 wurde vom Designer Richard Howarth erklärt dass im Gegensatz zum neuen internen Design, welches von Apple bereits entworfen wurde, dass neue Sony Design mehr Komfort und eine bessere Handhabung bietet. Durch diese Erkenntnis wurde das bereits entwickelte iPhone Design zur Seite gelegt und ausschließlich das kopierte Design von Sony verwendet. Samsung wurden diese Designentwürfe in die Hände gelegt und somit könnte die Patentauseinandersetzung eine komplett neue Richtung annehmen.

Auch ander Geräte haben Apple inspiriert

Apples IPhone mit geklautem Design von Sony?Gegenstimmen behaupten nun wiederum, dass sich Sony an dem gefertigten Design vom Apples IPod bedient hat. Bei der Veröffentlichung vom NW-A1200 Walkman erklärte Yujin Morisawa die Entstehung des aktuellen Designs. Nach seiner Meinung besitzt die Musik keinerlei Form sondern nur Töne, welche als fließend gelten. Die ersten darauffolgenden Entwürfe besaßen runde Formen. Das Designer Team stellte schnell fest, dass die aktuellen Designerentwürfe ein Gerät zeigten, welches von den Formen und Design komplett komptabel zu den andren Geräten war. Dabei wurden bei Morisawas Entwürfe keinerlei Knöpfe am Gerät erkannt.

Anschließend wurde am 9. Januar 2007 das erste iPhone auf der Macworld Conference & Expo vorgestellt. Einige Monate Später am 5. September 2007 folgte die Vorstellung vom IPod Touch. Beide Modelle besaßen nur sehr wenige Knöpfe für die Bedienung.

Samsung kann Apple unter massiven Druck setzen

Durch diese Entwürfe wäre laut Samsung das neue Design vom Apple iPhone entstanden. Es würde alles zusammenpassen, Apple ist für spartanische und Funktionale Geräte bekannt. Auch der Gründer Steve Jobs war in jeder Hinsicht kein Freund von vielen Knöpfen.

Sollte Samsung diese Aussagen beweisen können, dann würde das Patenverfahren eine komplett neue Richtung annehmen. Letztendlich könnte von einem Triumph seitens Samsung ausgegangen werden.

 

Bildnachweis:© Sven Bähren – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar


Achtung: PremiumSIM LTE 3000 - Allnet Flat mit 4 GB Datenvolumen für nur 12,99 €/mtl.